Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen Ihr Konto
Site Map Impressum

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Geografie

Klima und Vegetation des Mittelmeerraumes Der Mittelmeerraum grenzt an Europa, Afrika und Asien. Die Küsten und das Hinterland werden von mächtigen Kalksteingebirgen bestimmt. Hinzu kommen Ergussgesteine. Sie sind eine Folge der hohen vulkanischen Aktivität an den Plattengrenzen. So gesehen ist der Mittelmeerraum eine geologisch junge Region. Die Abgrenzung vom Mittelmeerraum zum Landesinneren wird durch den Olivenbaum geprägt, welcher sich dem Klima sehr gut angepasst hat: milde, regenreiche Winter und heiße, trockene Sommer. Die dadurch enstehende feuchte Luft regnet sich oft als Starkregen über dem Land ab. Je seltener die Waldbestände werden, umso häufiger kommen Macchie, bei zunehmender Trockenheit die Garrigue und bei starker Landnutzung Grasgesellschaften, dann Felsheiden und schließlich überhaupt keine Vegetation vor. Wegen dem geringen Wasseraustausch über der Straße von Gibraltar weißt das Mittelmeerwasser höhere Salzgehalte, Temperaturen und auch Schadstoffanreicherungen auf als der Atlantik. Trotzdem gilt das Mittelmeer als ein Motor der Evolution muss vom starken ökonomischen Druck geschützt werden. 7,00 EUR

Der Bach und seine Aue Bäche verbinden Lebensräume, sie vernetzen Natur- und Kulturlandschaft. Der Film verfolgt den Lauf eines Baches in der Ebene und im Hochgebirge. Dabei bietet das Wasser je nach Höhenlage unterschiedliche Lebensräume für Tiere. Deutlich vor Augen geführt wird die Veränderung des mitgeführten Gerölls: Aus kantigen Felsbrocken entstehen während des Laufs gerundete Kiesel und schließlich Ton und Lehm. In Abhängigkeit von Wassermenge und Fließgeschwindigkeit bilden sich Kies- und Sandbänke oder tonige Ablagerungen. Der Sedimentationsprozess wird in einem Experiment veranschaulicht. Bei Hochwasser sedimentieren die feinsten Bestandteile in der Bachaue, mit denen man herrlich spielen kann. Der Film zeigt außerdem die Bedeutung der Feuchtwiesen und Auenwälder. Viele Pflanzen und Tiere sind auf diese den Bach begleitenden Biotope angewiesen, weshalb die Trockenlegung solcher Flächen nicht ohne Folgen bleibt. 7,00 EUR

Auf und Ab der Luft Der Film zeigt die Folgen der adiabatischen Erwärmung und Abkühlung der Luft: Das Entstehen und Vergehen von Wolken, das Kondensationsniveau der Wolken an der Luv- und Leeseite des Gebirges, das Föhnprinzip und seine Konsequenzen, die Bildung von Sommerwolken und Gewittern, das Aufschieben einer Kaltfront, sowie die Ausbildung einer Eishöhle. In drei Naturbereichen Hochgebirge, Ebene und Höhle liefert der Film einen eindrucksvollen Einblick in die geheimnisvollen Kräfte der Luft. Das Auf und Ab der Luft - ein ständiger Kreislauf. 7,00 EUR

Das globale Wettergeschehen im Satellitenbild Der Film vermittelt eine bildliche Vorstellung von den grundlegenden atmosphärischen Vorgängen wie äquatoriale Tiefdruckrinne, ITC, Trocken- und Regenzeiten, Westwindzonen, Tiefdruckgebiete und deren Drehrichtung, Wirbelstürme, globale Zirkulation und Ablenkung der Luftströmung an Gebirgen. Es wird deutlich, wo unser Wetter entsteht, welche Bedeutung die tropischen Regenwälder für unser Weltklima haben und welche Regionen von Wirbelstürmen heimgesucht werden. Es ist zu sehen, in welche Richtung Tiefdruckgebiete sich bewegen und drehen, warum es Trockengebiete gibt und vieles mehr.Aus der Vielzahl der Vorgänge, die erarbeitet werden könnten, beschränkt sich der Film auf die für den Unterricht wesentlichsten. 7,00 EUR

Mit Hochdruck in die Tiefe Der Film gibt einen Einblick in die Methodik und die Ergebnisse der Erforschung des Erdinneren. Bis zu einer Tiefe von knapp zehn Kilometern kann die Lithosphäre durch Tiefbohrungen direkt untersucht werden. Wie man dabei vorgeht, wird am Beispiel des derzeit tiefsten zugänglichen Bohrlochs der Erde im oberpfälzischen Windischeschenbach demonstriert. In größerer Tiefe ist das Erdinnere nur noch mit indirekten Methoden zu erkunden. Solche werden am Beispiel des Bayerischen Geoinstituts in Bayreuth und der Hochdruckexperimente, die dort durchgeführt werden, gezeigt. 7,00 EUR

Tourismus: Alassio Anhand eines biographischen Interviews mit der 60jährigen Deutschen Hilde, die mit ihrem italienischen Mann Mariano seit 1968 im Badeort Alassio an der italienischen Riviera lebt, werden die durch den Tourismus hervorgerufenen Entwicklungen und Lebensbedingungen in der Stadt dargelegt. Die Einflüsse des Exklusivtourismus auf Stadtbild, Lebenshaltungskosten, Arbeitsmöglichkeiten und Privatleben der Einwohner werden exemplarisch an Hilde und ihrer Familie gezeigt. 7,00 EUR

Vulkanismus: Das Feuer des Ätna Anhand des Ätnaausbruchs von 2001 wird das vulkanische Geschehen erläutert: das Austreten von Lava, der Lavastrom und seine Fortbewegung, die Aschewolken und ihr Niederschlag, die Formen erstarrter Lava und die Verwitterungsstadien des Basalts. Aufnahmen bei Tag als auch bei Nacht zeigen die unterschiedlichen Perspektiven des in Bild und Ton eindrucksvollen Spektakels. Der Film ist darüber hinaus geeignet, den Sensationsjournalismus kritisch zu betrachten: Es wird die Bebauung bis in die Spaltenzone gezeigt, neben der „hausgemachten“ Katastrophe werden am Beispiel Pompejis die Auswirkungen einer tatsächlichen Katastrophe demonstriert. 7,00 EUR

Wie entsteht Hochwasser? Ausgehend von Überschwemmungskatastrophen der jüngsten Zeit verfolgt der Film, wie sich ein Hochwasser aufbaut. Von intensivem Niederschlag auf Siedlungsflächen und auf Äckern über die Situation an Quellen, Bächen und Flüssen verfolgt die Kamera die Hochwasserwelle bis zum Strom. Anhand der einzelnen Stationen wird erläutert, welche Veränderungen in der Natur die Entstehung von gefährlichen Hochwasserspitzen begünstigen: Der Zustand des Waldes, die Intensivierung der Landwirtschaft, die Flächenversiegelung, der Ausbau der Fließgewässer und der Verlust naturnaher Flußauen. Dargestellt werden auch die Baumaßnahmen jüngster Zeit, mit denen die Hochwassersituation entschärft werden soll. 7,00 EUR

Was ist Boden? Der Film beginnt mit der Frage, was Boden eigentlich ist. Anhand der gezeigten Szenen und einfacher Experimente wird erarbeitet, dass er aus einem Gemisch besteht. Seine Bestandteile werden dann im einzelnen erläutert: Ausgangsgestein, Korngröße, Luft und Wasser, Krümelgefüge, die Bedeutung des Bodenlebens unter besonderer Berücksichtigung der Tätigkeit des Regenwurms. Der Schwerpunkt liegt bei der Beschreibung der natürlichen Vorgänge, die dem Erhalt der Bodenfruchtbarkeit dienen. Am Ende schildert der Film, wie der Mensch diese Fruchtbarkeit nutzt und welchen Gefahren unsere wichtigste Ressource ausgesetzt ist. 7,00 EUR